Finanzielle Berichterstattung

GESCHÄFTSBERICHT 2018 - PDF | 7,4 MB


Geschäftsjahr 2018:
Rekordumsatz und strategische Weichenstellung

2018 war ein Jahr voller Herausforderungen – die BENTELER solide gemeistert hat: Trotz weltwirtschaftlicher und brancheninterner Turbulenzen erzielte die BENTELER Gruppe mit 8,072 Mrd. Euro den höchsten Umsatz der Unternehmensgeschichte. Das Wachstum lag über dem des Marktes. Die exzellente Auftragslage – und damit verbunden das starke Wachstum – verursachte über Plan liegende Kosten. Hinzu kamen externe Faktoren wie der mittels Strafzöllen initiierte Handelskonflikt zwischen den USA und China sowie die Einführung des Abgastestverfahrens WLTP. In Kombination führte das zu einem EBIT von 119,3 Millionen Euro. Das Ergebnis aus der operativen Geschäftstätigkeit liegt damit 66 Millionen Euro unter jenem von 2017 (bereinigt um einen Sondereffekt aus einem Grundstücksverkauf).

Die BENTELER Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen Konzernjahresüberschuss von 31,2 Millionen Euro. Die Bilanzsumme ist leicht gestiegen, die liquiden Mittel sind nach wie vor auf hohem Niveau und die Eigenkapitalquote liegt leicht über dem Vorjahreswert. Damit bleibt die Finanzierungsstruktur solide.

Gleichzeitig hat BENTELER das Jahr genutzt, um seine strategische Ausrichtung anzupassen. „Wir legen unseren Fokus auf ausgewogenes Wachstum und erhöhte Profitabilität. Künftig werden wir uns noch stärker auf unser Kerngeschäft konzentrieren. Denn als Prozessspezialist bieten wir unseren Kunden exzellente Produkte, Prozesse und Services“, erklärt Ralf Göttel, Vorstandsvorsitzender der BENTELER International AG. „Darüber hinaus werden wir gezielt in ausgewählten Bereichen investieren, die zu unserer Kernkompetenz passen – etwa im Bereich Elektromobilität.“

Grafik_Umsatzentwicklung_2014_2018.gif

Umsatzentwicklung

Im Geschäftsjahr 2018 erwirtschaftete die BENTELER Gruppe mit 8,072 Mrd. Euro den höchsten Umsatz der Unternehmensgeschichte.

Grafik_UmsatzNachRegionen_2018.gif

 Umsatz nach Region

Aktuell erwirtschaftet BENTELER über 60 Prozent des Umsatzes in Europa und etwa 18 Prozent Prozent in Nordamerika. In Asien, einem unserer wesentlichen Wachstumsmärkte, beträgt der Umsatzanteil derzeit rund 10 Prozent

Ausblick auf 2019 und langfristige Prognose

Die erwähnte Konzentration auf profitables Wachstum wird ab 2020 greifen. 2019 rechnet der Vorstand der BENTELER Gruppe wegen der sehr guten Auftragslage abermals mit einer deutlichen Umsatzsteigerung. Durch die bereits angestoßenen Initiativen und geplanten Maßnahmen ist BENTELER gut gerüstet, um weiterhin erfolgreich zu sein: In allen drei Divisionen wird 2019 eine Verbesserung der operativen Ergebnisse erwartet – und das, obwohl eine Beruhigung des wirtschaftspolitischen Weltgeschehens nicht absehbar ist.

Die wesentlichen Unternehmensziele der BENTELER Gruppe sind weiterhin: den Unternehmenswert langfristig und kontinuierlich zu steigern sowie die finanzielle Unabhängigkeit zu erhalten. Grundlage der Fünfjahresplanung ist es, die Profitabilität zu steigern und die Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen – bei ausgewogenem Wachstum in allen Divisionen.

„Wir freuen uns, auch im Jahr 2019 für unsere Kunden Lösungen zu entwickeln, die den Unterschied machen“, sagt Ralf Göttel.