„Handlungskonzept Stahl“ stellt Weichen für deutsche Stahlindustrie

Paderborn/Salzburg, 22. Juli 2020. Wir begrüßen das „Handlungskonzept Stahl“ der Bundesregierung – sie unterstreicht damit die Bedeutung der deutschen Stahlindustrie als Schlüsselindustrie. Und ebnet den Weg für eine langfristig international wettbewerbsfähige sowie CO2-arme Stahlindustrie in Deutschland. Mit unserem Elektrostahlwerk in Lingen tragen wir bereits heute zur Nachhaltigkeit bei: Die direkten CO2-Emissionen bei der Stahlerzeugung sind dort um 95 % niedriger als bei der Herstellung in einem Hochofen. Zudem verarbeiten wir in Lingen ausschließlich Stahlschrott. Aus diesem Recycling-Stahl wiederum werden unsere Nahtlosrohre in Deutschland gefertigt. Das verstehen wir unter Kreislaufwirtschaft.

Mehr Information zum Handlungskonzept Stahl der (Pressemeldung der Bundesregierung)