Industrie 4.0 zum Anfassen bei BENTELER

Paderborn/Salzburg, 11.11.2017. Rund 2.500 Besucher kamen am Samstag, den 11. November 2017, zum Tag der offenen Tür ins BENTELER Aus- und Weiterbildungszentrum (AWZ). Der jährliche Informationstag fand bereits zum 24. Mal statt. Besonderer Höhepunkt in diesem Jahr: das Thema Industrie 4.0 zum Anfassen.

So konnten die Gäste beispielsweise beobachten, wie in einer von den Azubis selbst entwickelten Industrie 4.0-Lernfabrik eine Produktion mit Hilfe eines Tablets gesteuert wird. Jeder, der mitmachen wollte, konnte sich so individuell ein Boot, ein Auto oder einen Truck bauen. Im Anschluss konnte das BENTELER-Logo dann mit einem 3D-Drucker passgenau für das selbst gebaute Gefährt hergestellt werden. Mit sogenannten Smart Glasses konnten die Besucher zudem erleben, wie Bilder und Informationen über große Entfernung übertragen und in das Sichtfeld der Brille eingeblendet werden. BENTELER setzt bereits in der Ausbildung auf relevante Zukunftsthemen. Denn um langfristig erfolgreich zu bleiben, benötigt das Unternehmen eine leistungsfähige Belegschaft. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen künftig unternehmerisch denken, eigenverantwortlich agieren und flexibel auf Veränderungen eingehen. „Gerade die bereichsübergreifende Ausbildung, bei der Auszubildende über den eigenen Tellerrand hinausschauen, wird darum in den nächsten Jahren immer weiter an Bedeutung gewinnen“, so Thomas Koch, Ausbildungsleiter bei BENTELER.